>> Kapitel 7  

 
Als Paul und ich nach Wochen der Rückreise zu der von uns schon seit weit über einem Jahr zuletzt besuchten Ansiedlung kamen, hatten wir dort bei unserer Rückkehr „seine Agnes“ als inzwischen verheiratete Frau vorgefunden. Dieses hatte sich ganz plötzlich ergeben, da die Frau des Schuhmachers, der im Ort wohnte und dort ein gut gehendes Geschäft betrieb – kamen die Leute doch sogar von nah und fern zu ihm –, im Kindbett gestorben war und er somit sofort bei dem Vater von Agnes um sie gefreit hatte. [...]