>> Kapitel 5  

 
Wir waren gut vorangekommen. Bereits seit Wochen lag die letzte Ansiedlung, in der wir uns einige Tage aufgehalten hatten, hinter uns. Auch die Menschen dort hatten uns wieder einmal mehr neugierig aufgenommen, da Fremde stets etwas Neues zu berichten haben. Und wenn sie nicht gleich in Massen erscheinen, wodurch sie keine Bedrohung für die Bewohner eines Landstriches darstellen, sind sie meist gerne willkommen – wie wir jetzt auf unserem Weg stets von Neuem erfahren hatten. Als ich noch mit den Heerhaufen umhergezogen war, hatte ich jedoch ganz andere Erfahrungen gemacht: [...]